ba

ra

sec

- Anbieter von administrativen IT-Dienstleistungen für Kleinbetriebe u. mittelständische Unternehmen.

Administrativer Service

- als Unterstützung für klein Betriebe


- für die normale Systemadministration in mittelständischen Betrieben

×

AS- Admin Small

AS richtet sich an Kleinbetieb die für Ihr LAN (Local Area Network) eine flexibles Administrationskonzept benötigen.


AS ist ein flexibles Betreuungskonzept. Als Kleinbetrieb können Sie es mit Hilfe unserer kompetenten IT-Beratung und umfangreichen Service-Leistungen selbst und individuell auf Ihre persönlichen Anforderungen konfigurieren.


AS enthält einen Administrator verschieden Serviceleistungen wie die Überwachung und das Management der Unternehmens-Firewall, der Virenschutz-Sicherheit, E-Mail-Kommunikation, Serverbetreuung.




Sprechen Sie uns für Ihr individuelles Anforderungen gerne an!

×

AM- Admin Medium

AM richtet sich an mittelständische Unternehmen die für Ihr LAN (Local Area Network) eine flexibles Administrationskonzept benötigen.


AM ist ein flexibles Betreuungskonzept. Als mittelständisches Unternehmen können Sie es mit Hilfe unserer kompetenten IT-Beratung und umfangreichen Service-Leistungen selbst und individuell auf Ihre persönlichen Anforderungen konfigurieren.


AM enthält einen Administrator verschieden Serviceleistungen wie die Überwachung und das Management der Unternehmens-Firewall, der Virenschutz-Sicherheit, E-Mail-Kommunikation, Serverbetreuung.




Sprechen Sie uns für Ihr individuelles Anforderungen gerne an!

Sicherheits-Service

  • Hosted Exchange – Komplettservice zum Hosten von E-Mail- und Groupware-Diensten
  • VPN-Lösungen

Web-Service

  • Konzeption und Realisierung individueller Internet-Lösung

  • Content-Management mit Joomla!, phpwcms etc.

  • Hosting

RZ Service

Mehr Leistung und Effizienz mit virtualisierten Server- und Storagelösungen

Ausufernde Server- und Storage-Landschaften sind weder flexibel noch effizient. Die Lösung: Integration und Virtualisierung.

Die Hardware-Strukturen sind in mittelständischen Unternehmen das Herzstück der IT. Hier läuft die Systemsoftware, die über die Leistungsfähigkeit des IT-Systems entscheidet, hier laufen die Anwendungen, die die Geschäftsabläufe unterstützen, und hier werden alle Daten verarbeitet und gespeichert, die einen wichtigen, oft entscheidenden Aspekt der Werthaltigkeit eines Unternehmens darstellen.

Und die Ansprüche wachsen unaufhörlich: Rapide steigende Datenvolumen und immer schärfere gesetzlich eVorschriften an Datenverfügbarkeit, -integrität und -sicherheit (Compliance) zwingen zu ständiger Anpassung und Erweiterung. Doch die erfolgen oft genug "on the fly". Hier noch schnell ein Webserver eingeklinkt, da noch rasch ein zusätzlicher Speicher installiert. Bei vielen Unternehmen kann man diese Entwicklung in überfüllten Serverräumen ablesen. Ganz zu schweigen von den diversen Storagesystemen, die an den unterschiedlichsten Orten wertvolle Daten beherbergen.

Die daraus resultierende Unübersichtlichkeit führt zu Performanceeinbußen, aufwendiger Verwaltung, mangelnder Flexibilität und überhöhten Kosten.

Weniger ist mehr...

Die Rechnung ist simpel: Zwei virtualisierte Server erledigen die Aufgaben, für die vorher zehn oder fünfzehn Server notwendig waren - ein einziges konsolidiertes Speichersystem reicht aus, um ein Konglomerat unterschiedlichster Speichermedien zu ersetzen. Die Umsetzung ist komplex: Zunächst muss eine detaillierte Analyse des Status Quo den tradierten "Wildwuchs" im Unternehmen ebenso unter die Lupe nehmen wie die Anforderungen, die Geschäftsmodell, Geschäftsabläufe und die Wettbewerbssituation an die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT stellen. Anschließend erarbeiten wir als Spezialisten für Sie eine integrierte, konsolidierte und virtualisierte Hardwarelösung. Sie erlaubt einfaches Management, ermöglicht eine Senkung der Kosten und gewährleistet flexible, sichere Geschäftsabläufe.

...wenn man es richtig macht!

Das Ziel ist klar: Niedrigere IT-Kosten bei gleichzeitiger Verbesserung von Flexibilität, Leistung und Reaktionsschnelligkeit.

Bei einer virtuellen Infrastruktur geht es prinzipiell um die Trennung von physischer und logischer Hardware. Aus einem einzigen Server-Gerät können so zwei, fünf oder zehn virtuelle Server gemacht werden.

Damit wird eine virtuelle Maschine unabhängig von den physischen Ressourcen. Das führt einerseits zu enormen Einsparungen bei den Anschaffungs- und Betriebskosten (Strom, Kühlung) für die Hardware. Andererseits erlaubt dies die flexible, dynamische, bedarfsorientierte Zuweisung von IT-Leistung für die Anwendungen in Abhängigkeit von den geschäftlichen Anforderungen. Dies gilt sowohl für Server-, als auch für Storage-Systeme. Damit schaffen wir eine Datenverarbeitungs-Infrastruktur mit hoher Leistung, Verfügbarkeit, und Flexibilität, sowie hohem Automatisierungsgrad unter Verwendung von Bausteinen aus günstigen, aber hochstandfesten Servern nach Branchenstandard.